Bioenergie-Engagements in Thüringen

Eine Möglichkeit, eine Förderung von Investitionen in erneuerbare Energien auf thüringer Landesebenen gewährt zu bekommen, ist die Inanspruchnahme des Thüringer Modernisierungsdarlehens Öko Plus. Finanzielle Hilfen gibt es hier zum Beispiel für den Einbau neuer Fenster oder den Einbau neuer Heiztechnik, die im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien, Brennwerttechnologie, Kraft-Wärme-Kopplung oder Nah- und Fernwärme steht. Geboten wird ein zinsverbilligtes Darlehen: Die Thüringer Aufbaubank bietet ein zinsgünstiges Darlehen der KfW, das mit nochmals niedrigerer Verzinsung gewährt wird. Weitere Informationen zum Thüringer Modernisierungsdarlehens Öko Plus lassen sich u. a. in der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und auf den Internetseiten der Thüringer Aufbaubank finden.

Auch im Rahmen unterschiedlichster Veranstaltungen setzt man sich in Thüringen mit erneuerbaren Energien und Bioenergie auseinander. Im Jahr 2010 stehen zum Beispiel Veranstaltungen wie die Umweltmesse Gera, naro.tech, eine Messe für nachwachsende Rohstoffe in Erfurt, der 2. Thüringer Biostammtisch und die Aktionstage „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ an. Weitere Termine, aber auch Neuigkeiten aus dem Bereich nachwachsende Rohstoffe sowie Publikationen, branchenspezifische Adressen und eine Datenbank zum Thema finden Interessenten auf den Internetseiten des Thüringer Zentrums nachwachsende Rohstoffe (TZNR) vor.

Schreibe einen Kommentar

css.php