Bioenergie-Engagements in Berlin und Brandenburg

Auch in der Region Brandenburg/Berlin gibt es Unternehmen, die als Demonstrationsbetriebe in Sachen Bioenergie gelten. Seit 2006 kann man beispielsweise das Gut Kerkow unweit der polnischen Grenze besichtigen. Hier wird eine Biogasanlage betrieben, die mithilfe von Gülle, Energiepflanzen und Festmist Energie erzeugt. Auf den Internetseiten des Guts Kerkow ist zudem die Information zu finden, dass Interessenten auch an einem eigenen Seminar auf dem Gut teilnehmen können.

Zudem findet eine Reihe von Veranstaltungen statt, die sich regelmäßig oder einmalig im Gebiet Berlin und Brandenburg mit der Thematik Bioenergie beschäftigen. Zu nennen ist hier etwa der Brandenburger Energietag, der 2010 im September stattfinden wird. Veranstaltungsort ist die Brandenburgische Technische Universität Cottbus. Der Brandenburger Energietag findet in diesem Jahr zum zwölften Mal statt und widmet sich diesem Jahr der Thematik „Brandenburg – Zukunft mit Erneuerbaren Energien“.

Auch Förderprogramme zur Nutzung von erneuerbaren Energien gibt es in Brandenburg. So können beispielsweise Personen, die selbst genutzten Wohnraum in Innenstädten zum Zwecke der Energieeinsparung modernisieren wollen, von einem Förderprogramm der InvestitionsBank des Landes Brandenburg Gebrauch machen. Weitere Förderungsprogramme gibt es in Brandenburg für Unternehmen, kommunale Verbände usw.

Mittlerweile ausgelaufen ist das brandenburgische REN-Förderprogramm Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien. Laut Informationen auf den Internetseiten der InvestitionsBank des Landes Brandenburg wird allerdings momentan (Stand: Juli 2010) eine Verlängerung bzw. Änderung des Programms ausgearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

css.php